Schaukasten

40. Silvesteraufmarsch Bei herrlichem Wetter erlebten ca. 1000 Besucher am Sonntag den Silvesteraufmarsch der Zeller Bürgerwehr und der Stadtkapelle. Bürgermeister Günter Pfundstein bedankte sich in seiner Ansprache besonders bei den Ehrenamtlichen der Feuerwehr, der DRK und THW, der Polizei und in der Flüchtlingshilfe. Natürlich bedankte er sich ebenso auch bei der Bürgerwehr, die mit den Ulanen, dem Spielmannszug und Trachtenfrauen, immer wieder in besonderer Weise unsere Stadt präsentieren. Willkommensgrüße richtete er auch an die Vertreter der Kirchen, der Wirtschaft und Banken, sowie an die Ortsvorsteher und Gemeinderäte. Erstmals dabei, war auch eine Fahnenabordnung der Bürgerwehr aus U.harmersbach, sowie die Kommandanten der Wehren aus Bad Peterstal, Gengenbach, O.harmersbach u, Wolfach. Ein besonderer Gruß galt Landeskommandant Hans-Joachim Böhm aus Villingen. Mit Rückblick auf das vergangene, und Vorausschau auf das kommende Jahr, endete seine Rede vor dem Rathaus. Er wünschte allen Anwesenden einen „guten Rutsch“, und einen optimistischen Blick in die Zukunft“ Danach erfolgte die Fahnenparade, das Abschreiten der Formationen mit Kommandant P. Gutmann, dem Landeskommandanten Hans-Joachim Böhm, Ehrenlandes- kommandant B. Lehmann sowie Bürgermeister G. Pfundstein. Mit dem letzten „Kracher“ der Bürgerwehr im alten Jahr, und dem anschließendem Badner-Lied, endete ein grandioser Aufmarsch. Reformationsgottesdienst als Aufbruch in die Ökumene Durch den in diesem Jahr einmalig zum Feiertag erklärten Reformationstag, bot sich die Gelegenheit, mit beiden Konfessionen gemeinsam einen Gottesdienst in der Ritter von Buß-Halle zu feiern. Nach 500 Jahren - eine großartige Idee. Wenn auch so mancher hiermit nicht so ganz einverstanden war, zeigte der Besuch mit über 600 Anwesenden, eine sehr positive Einstellung der Gottesdienstbesucher. Der Spielmannszug mit Bürgerwehr und den Trachtenfrauen, sowie Fahnenabordnungen aus Unter-und Oberharmersbach, begleiteten die beiden Geistlichen vom Rathaus zur gemeinsamen Feier. Gestaltet wurde diese mit über 120 Sängerinnen und Sänger aus den Kirchenchören der Seelsorgeeinheit, sowie dem Männergesangverein Liederkranz. Die Stadtkapelle umrahmte diese Feier in eindrucksvoller Weise. Zum Schluss präsentierte die Bürgerwehr vor der Halle, und zeigte der Geistlichkeit, das doch noch alle sehr gut in „Schuss“ sind. Für die diesmal sehr gute Beteiligung, möchte sich die Bürgerwehr bei allen herzlich bedanken. Geburtstagspräsentation beim Finanzminister Dr. Wolfgang Schäuble in Offenburg Am Montagvormittag den 19.09.2017 begann mit einem großen Aufmarsch der Bürgerwehren und Trachtenfrauen aus dem ganzen Land, die Präsentation zum 75.Geburtstag von Dr. W. Schäuble. Auf dem Platz vor der Reithalle nahm Dr. W .Schäuble diese Ehre, ein wenig gerührt entgegen, und bedankte sich sichtlich erfreut bei den Verantwortlichen.                                                                                                 Natürlich waren auch EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Junker, sowie unsere Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, bei dieser Feier anwesend. Nach dem abschreiten(fahren) der Formationen, und dem anschließendem Salut, war dieser tolle Aufmarsch im Freien dann beendet. Bei einem kleinen Imbiss, sowie einem Gläschen Wein, ließen die Bürgerwehren und Trachtenfrauen, diesen Tag ausklingen. Für Hauptmann P. Gutmann und die Männer der Bürgerwehr, war es auch eine besondere Freude, als dle Bundeskanzlerin ihre Formation Passierte.  Einen besonderen Dank, an alle Beteiligten. Winzer – u. Kreistrachtenfest in Auggen im Markgräflerland am 18. 09. 2017 Die Zeller Bürgerwehr mit Trachtenfrauen, Spielmannszug und den Ulanen, nahm die Einladung dazu dankend an, und ließ es sich bei Wein, Musik und Brauchtum, sowie bester Unterhaltung gut gehen. Um 14.oo Uhr stand der große Festzug auf dem Programm, den wir mit den Trachtenvereinen und Musikkapellen, durch das schöne Winzerdörfchen begleiten durften. Obwohl wir eine ansehnlich große Formation waren, ließ die Anzahl der Gewehrträger in unseren Reihen schwer zu wünschen übrig. Was bleibt da eigentlich auf der Strecke?  Natürlich die Kameradschaft im Verein – Schade drum - Wir aber genossen anschließend im Festzelt das gute Essen und den wunderbaren Gutedel vom „Auggener Schäf“. Doch so langsam  hieß es dann Abschied nehmen, und so konnten wir, natürlich wieder alle „Weinselig“ und gut gelaunt die Heimreise antreten.   Bei allen „Vereinstreuen“, die an diesem wunderschönen Fest dabei waren, möchte sich die Bürgerwehr recht herzlich bedanken.  Das Zeller Fest Patrozinium der Stadtpfarrkirche Traditionsgemäß feierte die kath. Kirchengemeinde am Sonntag den 27.08. 2017 das „Zeller Fest“. Natürlich ist dieser Termin, mit ein Höhepunkt im Dienstplan der Zeller Bürgerwehr. Zusammen mit der Bürgerwehr aus U.harmersbach, sowie Musikkapellen aus den Ortsteilen und der Stadt wird dieses kirchliche Fest würdevoll umrahmt. Mit den Böllerschüssen um 6.00 Uhr in der „Früh“, und dem „Wecken“ durch den Spielmannszug, muss es doch für jeden eine Freude sein, -„bis auf wenige Ausnahmen“-, dass im Zeller Städtchen solch eine Tradition gepflegt wird. Mit dem Festgottesdienst um 9.00 Uhr sowie der anschließenden Prozession, der Verabschiedung von Kooperator Rainer Warneck, und dem danach folgendem Salut für die Geistlichkeit, endeten diese Feierlichkeiten. Mit einer Fahnenparade und dem Salut für die Einheimischen und den Feriengästen vor dem Rathaus, war dann auch der offizielle Teil beendet. Beim anschließendem Pfarrfest, sorgte dann die Stadtkapelle für beste Unterhaltung. Biwak Am 08.07.2017 findet unser Biwak am Storchenturm statt. Dieses Mal werden die Störche, mit ihren jetzt schon drei Nestern, sicherlich auch ein Anziehungsmagnet für unsere Gäste sein. Unser Arbeitseinsatz ist ja allen bekannt. Auf pünktliches und vollzähliges Erscheinen freut sich die Bürgerwehr. Am 09.07.2017 dann der Tag der Heimat, der mit der Ansprache des Bürgermeisters, den Ehrungen und der anschließenden Salve, mit zum Höhepunkt dieses Sonntags wird. Die Stadtkapelle wird bis in die Mittagsstunden hinein, die Gäste auf dem Kanzleiplatz mit ihrem virtuosen Können mit Sicherheit verwöhnen. Zu diesen zwei tollen Festen, wünscht sich die Bürgerwehr vor allen Dingen, einen ruhigen Verlauf und schönes Wetter. Herzliche Einladung an unsere Feriengäste, sowie der gesamten Einwohnerschaft der Stadt Zell a.H. mit ihren Ortsteilen. Pfingsten Ruhige Feiertage „bei uns“, die aber auch zum Nachdenken    Anlass geben. Die Bürgerwehr bereitet sich auf den bevorstehenden „Herrgottstag“ mit einer Exerzierprobe vor.  Eingeladen sind wir dieses Mal am 09.06.2017 bei unserem Kamerad Helmut Schnaiter (Pieperle) um 19:30 Uhr im Steinenfeld 19. Da wir Ihm natürlich auch zeigen wollen, was Vereinstreue bedeutet, erwartet die Führungsspitze eine zahlreiche Teilnahme, was auch eigentlich eine Selbstverständlichkeit wäre. Vielleicht denkt der eine oder andere einmal darüber nach, was das Wort „Kameradschaft“ eigentlich ausdrückt. So wollen wir dann am 15.06.2017 diesen kirchlichen Festtag mit der Feier des Gottesdienstes, und der anschließenden Prozession zum Altersheim, würdig mitgestalten. Festliche Primizfeier in der Stadtpfarrkirche Mit einer kleinen Prozession vom Kanzleiplatz zur Kirche, wurde der Neupriester Robert Willmann, von mehreren Geistlichen, den Ministranten, Lektoren und Kommunionhelfern, sowie der Musikkapelle Unterentersbach und der Bürgerwehr Zell, zur Festmesse in die Pfarrkirche geleitet. Mit den Chören der Seelsorgeeinheit, den Solisten, sowie der harmonischen Orchesterbegleitung, wurde dieser feierliche Gottesdienst besonders geprägt. Anschließend wurde auf dem Kirchplatz für den Neupriester eine Ehrensalve abgefeuert, die von allen Geistlichen, und der Kirchengemeinde mit viel Beifall bedacht wurde. Zum Abschluss lud Pfarrer Gerner in die Festhalle „Ritter von Bus“ ein. Gemeinsam mit Musikkapelle und Bürgerwehr, wie zuvor vom Kanzleiplatz, ging der Zug zum gemeinsamen Mittagessen. Ein heiteres und harmonisches Primizfest, das bestimmt allen in bester Erinnerung bleiben wird, ging langsam dem Ende entgegen. Ein herzliches „Dankeschön“ möchte die Zeller Bürgerwehr dem Neupriester zurufen, und wünscht Ihm für die Zukunft alles Gute. 25. März 2017 Generalversammlung der Bürgerwehr Zell a.H. Im Gasthaus Adler fand am 25.03.2017 die Hauptversammlung der Freiwilligen Bürgerwehr der Stadt Zell am Harmersbach statt. Vorsitzender und Kommandant Paul Gutmann, konnte neben Bürgermeister G. Pfundstein, auch den Ehren – Landeskommandanten B. Lehmann, sowie Ehrenhauptmann W. Faißt begrüßen. Mit einem Grußwort von Siegfried Rappenecker, in dem sich der langjährige Dirigent für die ehrenvolle Verabschiedung, bei der Bürgerwehr herzlich bedankte, brachte er nochmals die gute Zusammenarbeit mit der Stadtkapelle zum Ausdruck. Bei der anschließenden Totenehrung, gedachten wir vor allem unserem Kameraden, „Fähnrich“ Bernhard Hettig, der 59.Jahre die Uniform der Bürgerwehr trug, und immer ein verlässlicher Kamerad war. Erfreulich für die Bürgerwehr, dass sie mit Peter Fritsch ein neues aktives Mitglied begrüßen konnte. Über weitere interessierte Bürger, würde sich die Bürgerwehr natürlich riesig freuen. Der Bericht über eine annehmbare Kasse, sowie der Dank an die namentlich erwähnten Spender, erfreute alle. Die einstimmige Entlastung des Gesamtvorstandes, wurde von Bürgermeister G. Pfundstein vorgenommen. Auch Bürgermeister G. Pfundstein möchte Werbung für die Bürgerwehr machen, indem er jedem neuem aktiven Mitglied, ob in der Zeller oder Unterharmersbacher Bürgerwehr, ein Fläschchen Wein versprach. 04. Februar 2017 Unser Ulane Fridolin Schwendemann Feiert seinen 65. Geburtstag Hit wellmer alli graduliere, un wünsche Dir des bescht, denn au mit Fünfesechzig Johr, bisch Du noch Sattelfescht. Für dini treu zur Heimat, bedonke mir uns sehr, un schließlich bisch joh 40. Johr, scho in de Bürgerwehr. Mir wünsche Dir Gesundheit, un blieb so wie de bisch, zwar hoch zu Ross, doch uffem Bode, donn bliebt’se so wie’s isch. E Uffmarsch „Fridlin“, Dir zu Ehre, om Somschtig, des isch klar, mit dem gesommten Heere, des isch doch wunderbar. Mir möchte uns bedonke, bi Dir, - weil stets Verlass, und freue uns mitnonder, uffe herrlich’s Bier vom Fass.
© Bürgerwehr der Stadt Zell am Harmersbach

Schaukasten

40. Silvesteraufmarsch Bei herrlichem Wetter erlebten ca. 1000 Besucher am Sonntag den Silvesteraufmarsch der Zeller Bürgerwehr und der Stadtkapelle. Bürgermeister Günter Pfundstein bedankte sich in seiner Ansprache besonders bei den Ehrenamtlichen der Feuerwehr, der DRK und THW, der Polizei und in der Flüchtlingshilfe. Natürlich bedankte er sich ebenso auch bei der Bürgerwehr, die mit den Ulanen, dem Spielmannszug und Trachtenfrauen, immer wieder in besonderer Weise unsere Stadt präsentieren. Willkommensgrüße richtete er auch an die Vertreter der Kirchen, der Wirtschaft und Banken, sowie an die Ortsvorsteher und Gemeinderäte. Erstmals dabei, war auch eine Fahnenabordnung der Bürgerwehr aus U.harmersbach, sowie die Kommandanten der Wehren aus Bad Peterstal, Gengenbach, O.harmersbach u, Wolfach. Ein besonderer Gruß galt Landeskommandant Hans-Joachim Böhm aus Villingen. Mit Rückblick auf das vergangene, und Vorausschau auf das kommende Jahr, endete seine Rede vor dem Rathaus. Er wünschte allen Anwesenden einen „guten Rutsch“, und einen optimistischen Blick in die Zukunft“ Danach erfolgte die Fahnenparade, das Abschreiten der Formationen mit Kommandant P. Gutmann, dem Landeskommandanten Hans-Joachim Böhm, Ehrenlandes- kommandant B. Lehmann sowie Bürgermeister G. Pfundstein. Mit dem letzten „Kracher“ der Bürgerwehr im alten Jahr, und dem anschließendem Badner- Lied, endete ein grandioser Aufmarsch. Reformationsgottesdienst als Aufbruch in die Ökumene Durch den in diesem Jahr einmalig zum Feiertag erklärten Reformationstag, bot sich die Gelegenheit, mit beiden Konfessionen gemeinsam einen Gottesdienst in der Ritter von Buß-Halle zu feiern. Nach 500 Jahren - eine großartige Idee. Wenn auch so mancher hiermit nicht so ganz einverstanden war, zeigte der Besuch mit über 600 Anwesenden, eine sehr positive Einstellung der Gottesdienstbesucher. Der Spielmannszug mit Bürgerwehr und den Trachtenfrauen, sowie Fahnenabordnungen aus Unter-und Oberharmersbach, begleiteten die beiden Geistlichen vom Rathaus zur gemeinsamen Feier. Gestaltet wurde diese mit über 120 Sängerinnen und Sänger aus den Kirchenchören der Seelsorgeeinheit, sowie dem Männergesangverein Liederkranz. Die Stadtkapelle umrahmte diese Feier in eindrucksvoller Weise. Zum Schluss präsentierte die Bürgerwehr vor der Halle, und zeigte der Geistlichkeit, das doch noch alle sehr gut in „Schuss“ sind. Für die diesmal sehr gute Beteiligung, möchte sich die Bürgerwehr bei allen herzlich bedanken. Geburtstagspräsentation beim Finanzminister Dr. Wolfgang Schäuble in Offenburg Am Montagvormittag den 19.09.2017 begann mit einem großen Aufmarsch der Bürgerwehren und Trachtenfrauen aus dem ganzen Land, die Präsentation zum 75.Geburtstag von Dr. W. Schäuble. Auf dem Platz vor der Reithalle nahm Dr. W .Schäuble diese Ehre, ein wenig gerührt entgegen, und bedankte sich sichtlich erfreut bei den Verantwortlichen.                                                                                                 Natürlich waren auch EU- Kommissionspräsident Jean-Claude Junker, sowie unsere Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, bei dieser Feier anwesend. Nach dem abschreiten(fahren) der Formationen, und dem anschließendem Salut, war dieser tolle Aufmarsch im Freien dann beendet. Bei einem kleinen Imbiss, sowie einem Gläschen Wein, ließen die Bürgerwehren und Trachtenfrauen, diesen Tag ausklingen. Für Hauptmann P. Gutmann und die Männer der Bürgerwehr, war es auch eine besondere Freude, als dle Bundeskanzlerin ihre Formation Passierte.  Einen besonderen Dank, an alle Beteiligten. Winzer – u. Kreistrachtenfest in Auggen im Markgräflerland am 18. 09. 2017 Die Zeller Bürgerwehr mit Trachtenfrauen, Spielmannszug und den Ulanen, nahm die Einladung dazu dankend an, und ließ es sich bei Wein, Musik und Brauchtum, sowie bester Unterhaltung gut gehen. Um 14.oo Uhr stand der große Festzug auf dem Programm, den wir mit den Trachtenvereinen und Musikkapellen, durch das schöne Winzerdörfchen begleiten durften. Obwohl wir eine ansehnlich große Formation waren, ließ die Anzahl der Gewehrträger in unseren Reihen schwer zu wünschen übrig. Was bleibt da eigentlich auf der Strecke?  Natürlich die Kameradschaft im Verein – Schade drum - Wir aber genossen anschließend im Festzelt das gute Essen und den wunderbaren Gutedel vom „Auggener Schäf“. Doch so langsam  hieß es dann Abschied nehmen, und so konnten wir, natürlich wieder alle „Weinselig“ und gut gelaunt die Heimreise antreten.   Bei allen „Vereinstreuen“, die an diesem wunderschönen Fest dabei waren, möchte sich die Bürgerwehr recht herzlich bedanken.  Das Zeller Fest Patrozinium der Stadtpfarrkirche Traditionsgemäß feierte die kath. Kirchengemeinde am Sonntag den 27.08. 2017 das „Zeller Fest“. Natürlich ist dieser Termin, mit ein Höhepunkt im Dienstplan der Zeller Bürgerwehr. Zusammen mit der Bürgerwehr aus U.harmersbach, sowie Musikkapellen aus den Ortsteilen und der Stadt wird dieses kirchliche Fest würdevoll umrahmt. Mit den Böllerschüssen um 6.00 Uhr in der „Früh“, und dem „Wecken“ durch den Spielmannszug, muss es doch für jeden eine Freude sein, -„bis auf wenige Ausnahmen“-, dass im Zeller Städtchen solch eine Tradition gepflegt wird. Mit dem Festgottesdienst um 9.00 Uhr sowie der anschließenden Prozession, der Verabschiedung von Kooperator Rainer Warneck, und dem danach folgendem Salut für die Geistlichkeit, endeten diese Feierlichkeiten. Mit einer Fahnenparade und dem Salut für die Einheimischen und den Feriengästen vor dem Rathaus, war dann auch der offizielle Teil beendet. Beim anschließendem Pfarrfest, sorgte dann die Stadtkapelle für beste Unterhaltung. Biwak Am 08.07.2017 findet unser Biwak am Storchenturm statt. Dieses Mal werden die Störche, mit ihren jetzt schon drei Nestern, sicherlich auch ein Anziehungsmagnet für unsere Gäste sein. Unser Arbeitseinsatz ist ja allen bekannt. Auf pünktliches und vollzähliges Erscheinen freut sich die Bürgerwehr. Am 09.07.2017 dann der Tag der Heimat, der mit der Ansprache des Bürgermeisters, den Ehrungen und der anschließenden Salve, mit zum Höhepunkt dieses Sonntags wird. Die Stadtkapelle wird bis in die Mittagsstunden hinein, die Gäste auf dem Kanzleiplatz mit ihrem virtuosen Können mit Sicherheit verwöhnen. Zu diesen zwei tollen Festen, wünscht sich die Bürgerwehr vor allen Dingen, einen ruhigen Verlauf und schönes Wetter. Herzliche Einladung an unsere Feriengäste, sowie der gesamten Einwohnerschaft der Stadt Zell a.H. mit ihren Ortsteilen. Pfingsten Ruhige Feiertage „bei uns“, die aber auch zum Nachdenken    Anlass geben. Die Bürgerwehr bereitet sich auf den bevorstehenden „Herrgottstag“ mit einer Exerzierprobe vor.  Eingeladen sind wir dieses Mal am 09.06.2017 bei unserem Kamerad Helmut Schnaiter (Pieperle) um 19:30 Uhr im Steinenfeld 19. Da wir Ihm natürlich auch zeigen wollen, was Vereinstreue bedeutet, erwartet die Führungsspitze eine zahlreiche Teilnahme, was auch eigentlich eine Selbstverständlichkeit wäre. Vielleicht denkt der eine oder andere einmal darüber nach, was das Wort „Kameradschaft“ eigentlich ausdrückt. So wollen wir dann am 15.06.2017 diesen kirchlichen Festtag mit der Feier des Gottesdienstes, und der anschließenden Prozession zum Altersheim, würdig mitgestalten. Festliche Primizfeier in der Stadtpfarrkirche Mit einer kleinen Prozession vom Kanzleiplatz zur Kirche, wurde der Neupriester Robert Willmann, von mehreren Geistlichen, den Ministranten, Lektoren und Kommunionhelfern, sowie der Musikkapelle Unterentersbach und der Bürgerwehr Zell, zur Festmesse in die Pfarrkirche geleitet. Mit den Chören der Seelsorgeeinheit, den Solisten, sowie der harmonischen Orchesterbegleitung, wurde dieser feierliche Gottesdienst besonders geprägt. Anschließend wurde auf dem Kirchplatz für den Neupriester eine Ehrensalve abgefeuert, die von allen Geistlichen, und der Kirchengemeinde mit viel Beifall bedacht wurde. Zum Abschluss lud Pfarrer Gerner in die Festhalle „Ritter von Bus“ ein. Gemeinsam mit Musikkapelle und Bürgerwehr, wie zuvor vom Kanzleiplatz, ging der Zug zum gemeinsamen Mittagessen. Ein heiteres und harmonisches Primizfest, das bestimmt allen in bester Erinnerung bleiben wird, ging langsam dem Ende entgegen. Ein herzliches „Dankeschön“ möchte die Zeller Bürgerwehr dem Neupriester zurufen, und wünscht Ihm für die Zukunft alles Gute. 25. März 2017 Generalversammlung der Bürgerwehr Zell a.H. Im Gasthaus Adler fand am 25.03.2017 die Hauptversammlung der Freiwilligen Bürgerwehr der Stadt Zell am Harmersbach statt. Vorsitzender und Kommandant Paul Gutmann, konnte neben Bürgermeister G. Pfundstein, auch den Ehren – Landeskommandanten B. Lehmann, sowie Ehrenhauptmann W. Faißt begrüßen. Mit einem Grußwort von Siegfried Rappenecker, in dem sich der langjährige Dirigent für die ehrenvolle Verabschiedung, bei der Bürgerwehr herzlich bedankte, brachte er nochmals die gute Zusammenarbeit mit der Stadtkapelle zum Ausdruck. Bei der anschließenden Totenehrung, gedachten wir vor allem unserem Kameraden, „Fähnrich“ Bernhard Hettig, der 59.Jahre die Uniform der Bürgerwehr trug, und immer ein verlässlicher Kamerad war. Erfreulich für die Bürgerwehr, dass sie mit Peter Fritsch ein neues aktives Mitglied begrüßen konnte. Über weitere interessierte Bürger, würde sich die Bürgerwehr natürlich riesig freuen. Der Bericht über eine annehmbare Kasse, sowie der Dank an die namentlich erwähnten Spender, erfreute alle. Die einstimmige Entlastung des Gesamtvorstandes, wurde von Bürgermeister G. Pfundstein vorgenommen. Auch Bürgermeister G. Pfundstein möchte Werbung für die Bürgerwehr machen, indem er jedem neuem aktiven Mitglied, ob in der Zeller oder Unterharmersbacher Bürgerwehr, ein Fläschchen Wein versprach. 04. Februar 2017 Unser Ulane Fridolin Schwendemann Feiert seinen 65. Geburtstag Hit wellmer alli graduliere, un wünsche Dir des bescht, denn au mit Fünfesechzig Johr, bisch Du noch Sattelfescht. Für dini treu zur Heimat, bedonke mir uns sehr, un schließlich bisch joh 40. Johr, scho in de Bürgerwehr. Mir wünsche Dir Gesundheit, un blieb so wie de bisch, zwar hoch zu Ross, doch uffem Bode, donn bliebt’se so wie’s isch. E Uffmarsch „Fridlin“, Dir zu Ehre, om Somschtig, des isch klar, mit dem gesommten Heere, des isch doch wunderbar. Mir möchte uns bedonke, bi Dir, - weil stets Verlass, und freue uns mitnonder, uffe herrlich’s Bier vom Fass.